Albert

Albert
Albert
Albert
Albert
Albert
Albert
Albert
Albert
Albert
Albert
Albert

Allgemeine Beschreibung

 

ALBERT lebt seit Januar 2020 auf einer Pflegestelle in 35753 Greifenstein/Holzhausen, zusammen mit seinem Bruder Ari, und darf jederzeit besucht werden!

ALBERT lebt seit Januar 2020 auf einer Pflegestelle in 35753 Greifenstein/Holzhausen zusammen mit vier weiteren Hunden und Katzen und darf dort gerne kennengelernt werden.

Der RĂŒde wurde im MĂ€rz/April 2019 geboren, hat eine Schulterhöhe von 62 cm und wiegt ca. 23 kg.

Albert hat sich bei seiner Pflegefamilie sehr gut entwickelt, kommt inzwischen mit Geschirr und Leine gut zurecht und geht in dem ihm vertrauten Gebiet gerne Gassi, auch wenn er noch sehr schreckhaft ist. Bei Begegnungen mit fremden Menschen oder Hunden ist er noch unsicher, orientiert sich jedoch an seiner Pflegemama. Genauso irritieren ihn laute Stimmen und unbekannte GerÀusche. Bei den ihm vertrauten Menschen ist er anhÀnglich, vertrauensvoll und hat auch seine anfÀnglichen Problemen mit MÀnnern so gut wie abgelegt.

Der bildhĂŒbsche RĂŒde genießt ausgiebige Tobe- und Spielrunden im sicher eingezĂ€unten Garten. Hier ist nichts mehr von dem Ă€ngstlichen RĂŒden zu sehen, im Gegenteil, gegenĂŒber den anderen Hunden versucht er als BeschĂŒtzer aufzutreten und kann auch richtig dominant werden.

Ideal wĂ€re ein schrittweises Kennenlernen seiner kĂŒnftigen Menschen bei der Pflegestelle, damit er sich in der ihm vertrauten Umgebung langsam auf seine neue Familie einlassen kann. Kinder in der Familie mĂŒssen auf jeden Fall bereits Ă€lter sein und der Umgang mit einem Hund muss ihnen vertraut sein. Ein weiterer sicherer Hund in seinem fĂŒr-immer-Zuhause wĂ€re ideal. Albert ist kein Hund fĂŒr die Stadt und wenn es fĂŒr ihn einen ausbruchsicheren Garten gĂ€be, wĂ€re das optimal.

Gibt es fĂŒr Albert die Menschen, die Erfahrung mit unsicheren Hunden haben, die den RĂŒden sicher, liebevoll, konsequent und geduldig fĂŒhren, ihm Zeit lassen anzukommen und mit ihm nach einer gewissen Eingewöhnung vielleicht auch die Hundeschule besuchen? Die Pflegemama wĂŒrde weiterhin mit RatschlĂ€gen zur Seite stehen. Darf Albert hoffen, dass es auch fĂŒr ihn eine eigene Familie gibt, der bewusst ist, dass er noch viel lernen muss, dass er hierzu jedoch bereit ist und nichts lieber tun wĂŒrde, als endlich fĂŒr immer anzukommen und sein Hundeherz SEINEN Menschen zu FĂŒĂŸen zu legen.

Darf auch Albert hoffen, dass es die richtigen Menschen fĂŒr ihn gibt, dass auch er sein fĂŒr-immer-Zuhause findet?

 

 

Du hast Interesse?

ALBERT ist auf der Suche nach einem Paten!

Eine Patenschaft ermöglicht den Hunden u. a. auch eine Unterbringung auf einer Pflegestelle in Deutschland, wo sie eben auch auf das Leben in einer Familie vorbereitet werden können.

Eine Teilpatenschaft ist ab 5€ monatlich, die Vollpatenschaft mit 25€ monatlich möglich.

Öffentlichen Kommentar hinterlassen

(Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!)

WeCreativez WhatsApp Support
Spreche das Team der Streunerhoffnung Deutschland e.V. doch direkt per WhatsApp an!
Hi, hast du Fragen? Wie kann ich dir helfen?