Silvester mit Hund- Methoden für ein entspanntes Fest!

Silvester mit Hund- Methoden für ein entspanntes Fest!

Wir alle kennen das, nach den besinnlichen Feiertagen beginnt bei vielen die Vorfreude auf Silvester.

Leider geht das vielen unserer Tiere nicht so. Diese Tage vor, an und nach Silvester gehören für sie sicherlich zu den anstrengendsten Tagen des ganzen Jahres!

Tiere nehmen den ohrenbetäubenden Lärm, die hellen Blitze und die unbekannten Gerüche mitunter als lebensbedrohliche Situation wahr. Der Geruch von gezündeten Feuerwerkskörpern kann sogar eine Fluchtreaktion auslösen.

Feuerwerke versetzen die Tiere nicht nur in Todesangst und Panik, sondern können schnell zur tödlichen Gefahr werden!

 

Woran erkenne ich das mein Tier Angst hat?

  • starkes und längeres Hecheln
  • starkes Speicheln
  • anlegen der Ohren
  • starke Unruhe
  • ängstlicher Blick
  • das Tier verkricht oder versteckt sich
  • das Tier möchte nicht raus
  • Zittern
  • das Tier versucht zu fliehen

 

Allgemeine Maßnahmen:

  • am Silvesterabend nach Einbruch der Dunkelheit Gassigehen vermeiden
  • Unbedingt anleinen!!!!! auch schon an den Tagen vor Silvester(und danach)
  • kurze bekannte Strecken laufen
  • viele Pferde fühlen sich in der Box sicher, andere in einer Gruppe mit anderen Pferden
  • Tiere nicht alleine lassen!!!!!, auch besonders ängstliche Pferde oder Kleintiere sollten Silvester nicht alleine sein
  • Aktivitäten in der Wohnung planen um das Tier abzulenken
  • extratolle Leckereien bereit halten
  • schaffe Rückzugsmöglichkeiten, dazu gehört auch Fenster schließen, Rolläden herunter ziehen. Viele Tieren mögen es wenn man ihnen eine Höhle baut oder sie sich in den Keller zurückziehen können
  • Musik laufen lassen, auch bei Pferden im Stall möglich
  • keine Unruhe verbreiten, verhaltet euch möglichst normal
  • wenn das Tier deine Nähe sucht gib sie ihm, wenn es sich eher zurückziehen möchte ist das natürlich auch ok!!
  • in den Urlaub fahren an einen abgelegenen Ort

 

Spezielle Maßnahmen:

Thundershirts, sie liegen besonders eng am Körper an und geben damit ein Gefühl von Wohlbefinden, weil der gleichmäßigen Druck sanft die Nervenbahnen reizt.

 

 

Auf dem Bild könnt ihr ein Beispiel sehen. Dort seht ihr kein Original Thundershirt, aber dieses Shirt erreicht bei Odessa den gleichen Effekt.

 

Wichtig ist das ihr bereits 1-2 Wochen vorher täglich mit eurem Tier übt, weil es für die Tiere am Anfang komisch sein kann, besonders wenn sie es nicht gewohnt sind etwas am Körper zu tragen

 

 

 

 

  • Eine Alternative zum Shirt bietet ein Körperband/bandage nach dem Prinzip von Tellington Ttouch. Die Haut des Tieres enthält eine Vielzahl von Sinneszellen. Hier werden Druck, Berührungen, Vibration und auch Schmerzen empfunden. Wird also eine Körperbandage angelegt, werden sensorische Informationen zu verschiedenen Bereichen im Gehirn weitergeleitet, die im Zusammnhang mit der Verarbeitung von Gefühlen stehen. Die Reaktionen auf diese Informationen können sein:
  • Muskelentspannung
  • Änderung der Atemfrequenz
  • Der Blutdruck sinkt
  • Das Herz schlägt ruhiger
  • Veränderung der Körperhaltung

Wie ihr das Körperband anlegt seht ihr hier im Video. Auch hier ist es wichtig schon 1-2 Wochen vor der Akutsituation damit zu beginnen und das Tier in einer entspannten Atmosphäre daran zu gewöhnen

 

Die Aromatherapie mit dem Aromadiffuser/Vernebler.

Das eigentliche Riechen findet in der Riechschleimhaut der Nasenhöhle statt. Die Riechzellen sind Nervenzellen, welche Duftmoleküle in das Riechhirn leiten. Mittels eines Schlüssel-Schloss Prinzips docken die Duftmoleküle an einen bestimmten Geruchsrezeptor an, der einen elektrischen Impils im Gehirn bewirkt. Die Duftinformation wird nun im Gehirn kategorisiert und verarbeitet. Dann gelangen die Duftstoffe weiter ins limbische System des Gehirns. Dort nehmen Gerüche Einfluss auf die Gefühlswelt, das Nerven-und Hormonsystem und viele weitere Körperfunktionen. Ich empfehle bei Tieren ausschließlich mit dem Vernebler zu arbeiten und 100% naturreine Öle zu verwenden(Fa. Taoasis).

Beim Vernebeln werden die Duftmoleküle in mikrofeinen Nebel zerstäubt, wo sie eine lange Zeit in der Luft verbleiben und für jeden der sie einatmet nützlich sind. Gut geeignete Geräte sind die wo ihr einen Timer einstellen könnt. Die Preise liegen zwischen 15-30 Euro.

Auf 200ml Wasser reichen 5 Tropfen vom Öl. Für Tiere die unter Ängsten leiden empfehle ich Sandelholz oder Jasmin. Der  Beginn der Therapie sollte 2 Wochen vorher erfolgen. Einfach den Diffuser 1xtgl. für 20 Minuten anstellen. 2 Tage vor Silvester darf er ruhig 2-3x täglich für 20 Minuten laufen. Und am Silvestertag den ganzen Tag!

 

Die Bachblütentherapie

Ziel der Bachblütentherapie ist es, das seelische Gleichgewicht eines Lebewesens wiederherzustellen, da laut Edward Bach jede körperliche Krankheit auf eine seelische Gleichgewichtsstörung zurückzuführen ist.

Durch den Einsatz von Bachblüten soll die psychische Ebene positiv beeinflusst und die Ursache für eine Krankheit oder Verhaltensstörung therapiert werden.
Natürlich lässt sich eine fachgerechte Untersuchung und Behandlung Ihres Tieres im Krankheitsfall nicht durch eine Therapie mit Bachblüten ersetzen!

An Silvester bieten sich die sogenannten Rescue Tropfen aus der Apotheke an. Man kann sich aber auch durch einen Tierheilpraktiker oder Bachblütentherapeuten individuell zusammengestellte Tropfen mischen lassen. Dafür könnt ihr gerne Kontakt mit mir aufnehmen, ich berate euch da gerne.

 

Die Homöopathie

Es gibt in der Homöopathie einige klassische Mittel die in Angstsituationen helfen können. Die Potenz der Mittel richtet sich nach der Dauer der Behandlung, will man schon einige Tage vor Silvester mit der Gabe beginnen eignen sich D Potenzen(D6/D12), will man akut handeln eignen sich C Potenzen(C30), hier rate ich dazu einen Tierheilpraktiker aufzusuchen und keine Selbstmedikation zu starten. Ich empfehle für eine Selbstmedikation grundsätzlich D Potenzen und damit einige Tage vor Silvester mit einer Gabe von 5 Globulis 3x täglich zu beginnen. Am Silvestertag würde ich die Globulis in ein Wasserglas geben, auflösen lassen, umrühren (kein Metalllöffel!) und stündlich verabreichen z.B. mit einer kleinen Spritze direkt ins Maul. Folgende Mittel sind geeignet:

  • Phosphorus(bei Tieren die bei lauten Geräuschen mit Zittern und Durchfall reagieren)
  • Aconitum(bei Schreck und Panikzuständen)
  • Barium carbonicum(bei Tieren die auf laute Geräusche und Lichtblitze reagieren mit Zittern und besonderer Anhänglichkeit)
  • Borax(Silvesterlärm)
  • Belladonna
  • Nux vomica/Cocculus(wenn es zu Magen-Darm Problemen kommt)
  • Passiflora(von Wala)
  • Passiflora incarnata
  • Valeriana officinalis
  • Hypercicum (bei starker Erregung)

 

Die Phytotherapie

Die Phytotherapie gehört zu den ältesten Therapiemethoden. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie relativ gut verträglich und nebenwirkungsarm ist. Phytotherapie wird von allen Völkern und auch intuitiv von Tieren angewandt. Hunde und andere Tiere kauen bei Verdauungsstörungen Pflanzen, die sie sonst nicht fressen. Rotwild wälzt sich in Kräutern mit wundheilungsfördernden Eigenschaften, wenn es verletzt ist. Und Vögel polstern ihr Nest mit aromatischen Kräutern, die antimikrobiell und Parasiten abweisend wirken und können so mehr Junge aufziehen. Folgende Kräuter können nach Rücksprache mit einem Tiertherapeuten verabreicht werden:

  • Hopfen, Baldrian, Kamille, Melisse, Passionsblumenkraut, Baldrianwurzel, Salbei, Schafgarbe, Pfefferminze
  • Bei Katzen sollte man die fertige Nervenkäuter – Mischung von der Krauterie verwenden, da Katzen viele Kräuter nicht vertragen!!

 

Die Rücksprache mit einem Tiertherapeuten ist hier sehr wichtig, weil darauf geachtet werden muss welche Kräuter gemischt werden können, das nicht zu viele Kräuter gemischt werden und die richtige Dosierung erfolgt.  Bei Katzen sollte wie schon erwähnt das Fertigpräparat der Krauterie verwendet werden oder auf potenzierte homöopathische Mittel zurück gegriffen werden.

Achtung: Kräuter und Homöopathie sollte nicht zusammen gegeben werden, da sich die Wirkung verändern, abgeschwächt, verstärken oder ganz  aufgehoben werden kann!!!!!

 

 

Schüßler Salze

Auch Schüßler Salze können in Stresssituationen eine positive Wirkung haben wie z.B.:

  • Eine Kombination aus Nr.7(Magnesium phosphoricum D6), Nr.5(Kalium phosphoricum D12) und Nr. 11(Silicea D12)
  • wenn das Tier unter Strom steht, Nr. 7(Magnesium phosphoricum D6), Nr.14(Kalium bromatum D12) und Nr.15(Kalium jodatum D12)

 

Die Akupunktur

Als alternative, ganzheitliche Heilmethode kommt auch die Akupunktur für Tiere infrage. Dabei werden spezielle Nadeln in bestimmte Punkte an der Körperoberfläche eingestochen, um Blockaden zu lösen. Außerdem ist Akupunktur eine Regulationstherapie, die das Tier als  Einheit von Körper, Seele und Geist in seiner Wechselbeziehung zu Umwelt und Natur sieht.  Grundsätzlich kann Akupunktur bei jedem Tier angewandt werden, das sich anfassen und damit untersuchen lässt. Traditionell werden vor allem Pferde und Hunde mit Akupunktur behandelt. Auch Papageien, Kaninchen und Katzen tolerieren die Akupunktur    meist sehr gut. Bei landwirtschaftlichen Nutztieren wie Rindern, Schafen und Schweinen ist    Akupunktur ebenso möglich, wird aber aus wirtschaftlichen Gründen eher selten durchgeführt. Die Akupunktur lässt sich mit allen der oben genannten Therapien kombinieren.

 

Bitte beachtet: 

Bei ALLEN Methode sollte immer ein Tiertherapeut hinzugezogen werden. Die Methoden eignen sich nicht zur Selbsttherapie des Tieres, weil eine ausführliche Anamnese erforderlich ist!

Wie auch bei den anderen Therapien ist es wichtig frühzeitig mit der Behandlung zu beginnen.

Bei Fragen wendet euch gerne an Daniela Lamers von „Schnauze, Fell und Pfoten

Verfasserin:
Schnauze, Fell und Pfoten,
Inh. Daniela Lamers

Öffentlichen Kommentar hinterlassen

(Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!)

WeCreativez WhatsApp Support
Spreche das Team der Streunerhoffnung Deutschland e.V. doch direkt per WhatsApp an!
Hi, hast du Fragen? Wie kann ich dir helfen?